Inicio    Software Vertrag schweiz

Bachelor- oder Masterstudierende sind nicht gleichzeitig an der ETH Zürich beschäftigt und sind allein verantwortlich für alle Software, die während des Studiums kodiert ist, und sind als solche sowohl Autor als auch Inhaber dieser Software. Unternehmen, in denen B2B-Verträge über mehrere Abteilungen hinweg behandelt werden, haben es oft schwer, den reibungslosen Ablauf zu gewährleisten – trotz aller besten Absichten. CK QLS rekrutiert einen Sicherheitsarzt, der für 6 Monate an seinem Standort in Lausanne bei einem Schweizer Biopharmaunternehmen einsteigen wird. Rolle des Sicherheitsarztes: Der Hauptzweck der Rolle wird sein: Unterstützung des Managements und der Bewertung von Risiken im Zusammenhang mit einem bestimmten Produkt in der Entwicklung in der Onkologie. Bewerten und erstellen Sie das Sicherheitsprofil dieses Produkts in Zusammenarbeit mit den verschiedenen Unternehmensexperten und/oder Partneranbietern. Bereitstellung medizinischer Beiträge zu den Sicherheitsaspekten der Dokumente, die in einem beschleunigten Genehmigungsverfahren eingereicht werden sollen. Bereitstellung medizinischer Beiträge zur Erstellung von Prüfbroschüren sowie der DSURs. Vollständige Sicherheitsüberwachungsaktivitäten für dieses Produkt einschließlich medizinischer Überprüfung einzelner Sicherheitsfälle direkt in der Sicherheitsdatenbank und Signalerkennungsaktivitäten (laufende Überprüfung der Sicherheitsdaten). Hintergrund: Um für diese Rolle in Betracht gezogen zu werden, benötigen Sie folgende Qualifikationen, Fähigkeiten und Erfahrungen: M.D., mit Erfahrung in der klinischen Sicherheit in frühen klinischen Phasen der Arzneimittelentwicklung in einem globalen pharmazeutischen oder globalen CRO. Direkte Erfahrung in der Biotech/Pharma-Industrie in der klinischen Sicherheit.

Erfahrung in der onkologischen Arzneimittelentwicklung gilt als Pluspunkt. Die Vorteile: Diese neuen Datentypen und ein zunehmender Anstieg der datenaus klinischen Studien sind der Haupttreiber von Roche Biometrics, die ihre Software-Tools im Anglo-Amerikanischen “Copyright”-Hinweis (“Copyright”, “Alle Rechte vorbehalten” oder ©) überprüfen, wurde zum Schutz der Verwertungsrechte geschaffen und hat in europäischen Ländern keine Wirkung. Da es jedoch Länder gibt, in denen Urheberrechte registriert werden können und in denen eindeutig auf das Urheberrecht und den Inhaber der Verwertungsrechte (ETH Zürich) verwiesen werden muss, wird empfohlen, bei softwarekodieren von Mitarbeitern der ETH Zürich eine © oder (c) Marke zusammen mit dem Namen des Verwertungsrechtsinhabers (ETH Zürich), des Autors (der Softwarecoder) und des Jahres der Erstverteilung an einem deutlich sichtbaren Ort zu platzieren.